Die Hongkonger Komponistin, Perfomerin, Klangkünstlerin und Instrumentenbauerin Viola Yip lebt in Berlin und NYC. Als Komponistin liegt ihr Interesse an unorthodoxem Klangqualitäten, Performativität, Relationalität und Affekt, welch es sie dazu brachte, selbst Instrumente zu bauen. Die Komposition von Kreisschaltungen und das Hacken alltäglicher Objekte bringt sie dazu, die Definition und das Potential unserer Instrumente neu zu denken, und die Kapazität unserer musikalischen Körper für die musikalische Performance zu erforschen.

Ihr aktueller Fokus liegt bei zwischenmedialen


musikalischen Konzepten sowie bei Klangobjekten, die aus ungewöhnlichen Objektbeziehungen entstehen. Ihre Werke und Instrumente wurden u.a. in New York, Missouri, Chicago, San Diego, Boston, Pittsburgh, Ithaca, Saratoga Springs, Los Angeles, Hong Kong, Beijing, Shanghai, Kuala Lumpur, Dublin, Belfast, Manchester, Huddersfield, Madeira, Ghent, Amsterdam, The Hague, Brüssel, Köln, Düsseldorf, Berlin und Darmstadt aufgeführt.

www.violayip.com